Familienzentrum Maries Hütte e.V.

Unsere Geschichte

Nach einem Vortrag, in dem 1993 die damalige niedersächsische Frauenministerin Waldtraud Schöppe über Gründung und Finanzierung von Mütterzentren berichtete, wurde von einigen Frauen -mit viel Elan, Ausdauer, Energie und die Köpfe voller Ideen- im Herbst 1993 Maries Hütte ins Leben gerufen. Anfangs in einem Gemeindehaus untergebracht, enstand dreimal wöchentlich ein Treffpunkt für Frauen und Mütter. Nach dem Umzug im Frühjahr 1995 in von der Stadt zur Verfügung gestellte Räumlichkeiten konnte das Angebot wesentlich erweitert werden. Seit einem weiteren Umzug im Herbst 1997 teilt sich Maries Hütte seinen jetzigen Standort an der Werner-von-Siemens-Straße 10 mit der Kreismusikschule. Die Stadt erhebt einen geringen Mietpreis und unterstützt so die Arbeit des Zentrums. Inzwischen ist Maries Hütte zu einem Zentrum mit vielen verschiedenen Standbeinen geworden: bei uns treffen sich acht Selbsthilfegruppen, das Café ist Anlauf- und erste Kontaktstelle für Zugezogene und junge Mütter, mit unseren Aktuellen Abenden (Informations-, Vortrags- und Gesprächsabende) sprechen wir die unterschiedlichsten Interessen und Bedürfnisse an, die verschiedenen Integrativen Gruppen fördern ein verstehendes Miteinander. Frauen erfahren hier Selbstbestätigung, sie (er)finden neue Kompetenzen und durch die Möglichkeit zur Mitgestaltung erhalten sie ein neues, gestärktes Selbstbewußtsein.

Unsere Organisationsform
Arbeit und Angebote in Maries Hütte sind nach dem Prinzip der Selbsthilfe ehrenamtlich organisiert. Auch ohne professionelle Ausbildung bringen zahlreiche Frauen ihre jeweiligen Kenntnisse und Erfahrungen in die Arbeit ein. Dadurch trifft unser Angebot in vielfältiger Weise die realen Bedürfnisse unserer BesucherInnen.

Unsere Finanzen
Maries Hütte ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Wir finanzieren unsere Arbeit aus Mitgliederbeiträgen, Spenden und aus Mitteln, die das Land Niedersachsen für die Förderung von Mütterzentren zur Verfügung stellt.

Unsere Kooperationspartner 
Gleichstellungsbeauftragte Susanne Häring, Stadt Georgsmarienhütte, Büro für Selbsthife und Ehrenamt im Landkreis Osnabrück, Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte.

Unser Verein 

Mitgliedschaft: 
Die aktive und passive Mitgliedschaft steht jedem offen, der Jahresbeitrag beträgt mindestens 25,00 €

Adresse: 
Werner-von-Siemens-Str. 10, 49214 Georgsmarienhütte

Öffnungszeiten:

Dienstags  14.30 - 17.30 Uhr 

Mittwochs   8.00 - 12.00 Uhr

Freitags        9:00 - 12:00 Uhr

Samstags    10.00 - 13.00 Uhr